Messenger-Pflicht bei Facebook


Das Sozialnetzwerk Facebook will sich in Zukunft beim Versenden der Nachrichten auf die Messenger-App beschränken und diese auch zur Pflicht machen. Die normale Facebook-App ist dann wohl nur noch zum Durchstöbern der Profile zu gebrauchen.

Vor einiger Zeit hatte Facebook angekündigt, seine Facebook-App in Zukunft getrennt von der Messenger-App zu entwickeln. Zudem wolle man die Nutzer zur Doppel-Installation beider Anwendungen zwingen, was darauf hindeutet, dass das Schreiben über den Messenger und der Rest über die originale App getätigt werden soll.

Nun schlagen die ersten E-Mails in den Postfächern der Facebook-Nutzer auf:

"Wir möchten dir mitteilen, dass Nachrichten aus der Facebook-App entfernt werden, da unsere Messenger-App viel schneller ist. Du wirst neue Nachrichten sofort erhalten und kannst direkt darauf antworten.
Wir haben festgestellt, dass Nutzer im Messenger ungefähr 20 % schneller als auf Facebook antworten. Da deine Freunde beginnen, den Messenger zu verwenden, wirst du wahrscheinlich bemerken, dass sie schneller antworten.
Wir werden dir weiterhin Links zur Installation des Messenger senden. Bald wirst du dort, wo du normalerweise deine Nachrichten siehst, eine Erinnerung sehen. Dann musst du den Messenger installieren oder zur Facebook-Webseite gehen, um Nachrichten anzuzeigen und zu senden. Wir freuen uns mit dir, den Messenger auszuprobieren. Wir werden neue Funktionen hinzufügen und Verbesserungen vornehmen. Bitte sag uns deine Meinung."